Naturnaher Außenspielbereich in Kindertagesstätten

Das Team der FFS versteht sich als fachübergreifend arbeitendes Planungsbüro, das sich bei Planungen nicht ausschließlich auf die technischen Erfordernisse eines Freiraumes bezieht. Wir sehen bei Kindergärten, Kindertagesstätten und U3 Bereichen zuerst einmal ein Bildungshaus, das im Rahmen seiner pädagogischen Arbeit auf die Entwicklungsschritte von Kindern bis 6 Jahre eingeht. Der Raum als „Dritter Erzieher“ passt sich in unseren Planungen den Kindern an und nicht umgekehrt. Das setzt voraus, dass man die pädagogisch ausgerichtete Sprache der Erzieherinnen und Erzieher inhaltlich auch versteht. Demnach ist es bedeutsam, auch die jeweiligen pädagogischen Konzeptionen wie zum Beispiel Montessori, Freinet, Steiner- und unter anderem die Waldpädagogik zu kennen und zu verstehen. Das pädagogische Personal denkt in der Regel anders als eher technisch orientierte Berufe. Oftmals versteht man daher nicht was einem die andere Fachrichtung mitteilen möchte. Demnach ist es bedeutsam, sich auf den anderen einlassen zu können. Nicht der Architekt bzw. die Architektin haben hierbei die große Berufserfahrung zu wissen was Kinder für eine schnelle, störungsfreie und positive Entwicklung benötigen. Es ist das pädagogische Personal welches sich hier auskennt. Dort liegt die Kompetenz. Eine Feststellung, die häufig missachtet wird. Von Trägern, Eltern und Planern.

Wir als Team der FFS haben diesen Sachverhalt früh erkannt und darauf reagiert. Über die Hintergründe aus der Erziehungswissenschaft, Entwicklungspsychologie, Neurobiologie, Evolutionsforschung, Bewegungserziehung und Erkenntnissen aus der Lernforschung, die wir Kooperativ mit den Universitäten Köln, Humanwissenschaftliche Fakultät und der Universität Geisenheim erarbeiten und weiterentwickeln, sehen und behandeln wir die Einrichtung, das pädagogische Personal und die Kinder auf Augenhöhe. Wir sind für das Kinder- und Bildungshaus die „Handwerker, Impulsgeber und Berater“. Im FFS Team selbst finden hierzu ständig Weiterbildungsmaßnahmen statt. Einer der Belege, dass wir in der Lage sind uns fachübergreifend austauschen zu können, ist unser Angebot von partizipativen Planungsmethoden, auf die wir uns seit weit über 30 Jahren ausgesprochen erfolgreich einlassen.

Wir haben …

  • jahrzehntelange Erfahrung in der Planung
  • Erfahrung in naturnah ausgerichteten Freiraumkonzeptionen
  • bei uns unterstützt Forschung die Landschaftsarchitektur
  • aktive Beteiligungsmodelle
  • wir favorisieren Planerrunden vor Ort (PL) und
  • bieten Eltern- und Kinderbeteiligung in der Umsetzung an
  • vermitteln wissenschaftliche Begleitung bei Interesse
  • haben ein bundesweites Netzwerk über das BzH…

Naturnah planen

Inhaltlich planen wir naturnah. Dabei betrachten wir den Raum als Spiel-, Bewegungs-, Abenteuer und Lernraum. Das Gelände wird so zu einem Entdeckerraum umgeplant bzw. neu gestaltet. Stets halten wir Transparenz, entscheiden nicht am „Grünen Tisch“ und binden in den entscheidenden Planungsschritten immer auch das pädagogische Team, die Eltern und den Träger ein. Viele Spielangebote sind dabei durch natürliche Materialien ersetzt. Alles wird harmonisch und als differenzierte Spielzonen im Rahmen einer Planerrunde vor Ort geplant. Teilweise so, dass das Gesamtkonzept auch in Stufen realisiert werden kann. Immer gilt der Grundsatz, dass die Natur der beste, der nachhaltigste, der interessanteste, sinnlich anregendste Lehrmeister ist. Natur soll dabei die Kinder rufen und zu Aktivitäten herausfordern. Weit über zweihundert im gesamten Bundesgebiet so umgesetzte Projekte belegen, dass diese Aussagen zutreffen. Interessant ist zudem noch, dass so professionell naturnah umgesetzte Konzeptionen neben den lernfördernden Aspekten auch noch um ein vielfaches sicherer sind als Gerätespielplatzkonzeptionen. Das berichten nicht nur die Einrichtungen, sondern auch die Unfallkassen.

Adresse

Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung (FFS)
Birkenweg 1
35644 Hohenahr-Altenkirchen

Kontakt

Tel.: 06444 / 93 14 - 0
Fax.: 06444 / 93 14 - 10
info@ffs-hohenahr.de

Geschäftszeiten

Mo - Fr 8:00 – 17:00 Uhr